Hook Schlaufe. Erfahrungen? Belastung bei Kraftblock zwischen Ober- und Unterkörper?

HINWEIS: Dieses Forum ist seit dem 20. Obtober 2016 geschlossen. Bitte gehen Sie zum neuen Forum auf der neuen Internetseite: www.koelbel.com

Dort können Sie sich neu anmelden und dann wie gewohnt schreiben und antworten. Ohne Anmeldung können Sie nur lesen.


6 replies [Letzter Beitrag]
Malefix
Offline
Joined: 29/08/2014

Servus zusammen,

da es fuer den Bizeps quasi nur die eine Übunge gibt erwäge ich noch eine Hookschlaufe zu erwerben. Damit könnte man doch wie damals mit dem Bullworker über die Füsse den Bizeps spannen und halten. Die bewegung wäre weg. Aber besser wie nix?

Wie sind die Erfahrungen der anderen User, welche so eine Schlaufe verwenden?
ist die gegebene vielfalt größer? Oder ist der kampf zwischen Ober- zu Unterkörper
ein Problem, weil die Bandscheiben diese kraft halten müssen? bei Rückenproblemen?
Ohne die Schlaufen wird der Kraftblock immer nur im Oberkörper oder Unterkörper gebildet. Mit schaut es da doch anderst aus? Schliesslich wird der kraftblock ja dazwischen gebildet.
So eine weitere Bizepsübung sehe ich als gut an.
Was sagt Herr Koelbel dazu?

Gruss
malefix

dwwer
Offline
Joined: 11/02/2013
Bizeps

Mir persönlich ist die eine Bizeps-Übung (M1A) auch zu wenig. Ich besitze zudem eine Hook-Schlaufe und verwende diese für Schultern/Rücken immer mal wieder und möchte sie daher nicht missen. Was den Bizeps angeht: Ich baue mit Hilfe der Book-Schlaufe einen Kraftblock zwischen linken Fuß/Bein und rechtem Arm auf. Dann führe ich die rechte Hand zum Kinn (ausatmen). Das linke Bein bewegt sich dabei mit (Knie geht nach oben). Dann wird das linke Bein gestreckt (etwas zur Seite) und die rechte Hand geht zum Bauchnabel (einatmen). Nach 10 Wiederholungen wird die Seite gewechselt. Ich baue diese Übung immer mal wieder in das Programm ein. Sie ist nicht ganz einfach, da man auf einem Bein steht, so kann aber nebenbei das Gleichgewicht trainiert werden (Bruce Lee würde sich freuen). Wichtig sind Konzentration, saubere Ausführung und konstanter Kraftblock. Danach brennt der Bizeps ;)

Malefix
Offline
Joined: 29/08/2014
Bizeps mit Hook

Servus, genau so hatte ich das in etwa gemeint.
Entweder rein nur ziehen oder eben mit Bewegung. Ist die Länge der Hook Schlaufe ausreichend?
Zur Not wenn man das Gleichgewicht noch nicht hat geht das im Liegen :-)
Und bringt giut was?

Danke fuer die Antwort

kingjofroe
Offline
Joined: 21/11/2013
Eine Übung pro Muskelgruppe

Hey Malefix,

dass es nur eine Bizeps-Übung gibt ist doch im Prinzip gar nciht so schlimm; bei vielen Übungen wird der Bizeps ja zum Teil sogar erheblich mitbeansprucht (M2A, M2c, M2D, M2E, oder M3A).

Ich habe die Iso-Hook gleich zu Beginn mitbestellt, brauche sie aber eher selten. Hauptsächlich für M3E und M4D hab ich sie bisher verwendet. Und nach meinem Verständtnis muss der Bizeps ja kontraktieren und wieder entspannen, damit man einen möglichst guten Trainingseffekt erzielen kann, bzw. habe ich bisher so eine "Spannungshaltungs-Methode" ohne Muskelkontraktion nie ausprobiert. Aber rein theoretisch, wenn Du nach dem Training den "Pump" spürst hat es sicher was gebracht ;)

Und bezüglich Körpergrösse (an westerteiger); ich kann mir nicht vorstellen, dass das so viel ausmacht, ausser Du bist wirklich kleinwüchsig und oder deine Körperproportionen sind nicht "normal"; solang Du beide Arme jeweils ganz strecken kannst, ist der Trainingseffekt ja da, Du kannst die Übung auch liegend im Bett machen oderso.

mfG
Jofroe

Malefix
Offline
Joined: 29/08/2014
Isokinator in Funktion Bullworker? Oder gar PM3?

Ja mich würde einfach die Meinung interessieren zwecks Kraftblockbildung zwischen Ober- und Unterkörper in Bezug auf Lendenwirbel. Also Personen die da Probleme haben

und

Hook Schlaufe einhängen in Füsse und Ziehen über Bizeps wie damals beim Bullworkerhalten über Kraftblock ob das eine Ergänzung für Bizeps sein könnte.
Hier ist dir haltekraft des Trizeps nicht notwendig.

Powerman3 fand ich nicht schlecht. Weiss aber nicht ob es Sinnvol ist immer mehr am Isokinator zu bauen. Dann habe ich auch Umbauaktionen, brauche Aufbewahrungsbeutel...
Es muss einfach praktisch, klein geschickt und funktionell bleiben. Im Prinzip könnte man auch anders herum denken. Schlaufe an den alten Powerman und er wäre ein Isokinator. Die Kugeln würden durch Summton oder locht ersetzt. Damit aber wieder Batterie.
Ich mag meinen Green Giant :-)
gruss
Malefix

westerteiger
Bild von westerteiger
Offline
Joined: 09/04/2011
Für den Bizeps nur eine...

...Übung ist mir auch zu wenig.

Je nach Körpergrösse... ab 1,75cm abwärts... also allgemein ein kleinerer Körperbau... wird auch bei Nutzung der kleinen Schlaufen die Bewegungsstrecke kleiner ausfallen. Die Endpunkte der Bewegung sind zu schnell erreicht.

Ein grösserer Trainingseffekt wie bei einer Hantel bleibt aus.

Eine Alternativübung gibt es nicht!

Bei alleiniger Nutzung nur des Isokinators bleibt bei mir der Trainingseffekt auf den Bizeps begrenzt, bzw. fällt geringer aus.

Auch ich Frage dazu die Herren Koelbel und hoffe das mir jemand antwortet.

Viele Grüsse

Dirk

Berndt
Offline
Joined: 31/03/2016
Mehr Bizeps-Übungen(?) - Powerman involvieren(!)

Eben da käme halt doch wieder der Powerman(2 + 3) in's Spiel, der für'n Bizeps mal mindestens die Bewegungs-Übungen (also keine isometrischen Übungen - die gibt's mit Nr. 4 allerdings auch noch): Nr. 1(a,b), 2(a,b) und 3(a,b) bereit hält - außerdem gibt's noch die Nr. 5 (untere Türkante als Schlaufenhaltepunkt) und Nr. 6 (mit zurückgestelltem Bein).
Es wäre ohnehin mal spannend, eine(n) kombinierte(n) Trainingsplan/Übungs-Abfolge für'n Powerman und den Isokinator (also für ein komplettes Kombi-Training mit beiden Geräten, bei dem alle Muskelgruppen involviert werden) auszuarbeiten.

Allerdings - sofern man beim Isokinator-Trainingsplan mit der Hook-Schlaufe bleibt: Die Übung M-2E ist doch nicht nur eine Brustmuskel- sondern sehr wohl auch eine isometrische Bizeps-Übung, oder wie seht Ihr das?

Beste Grüße
Bernhard