Reihenfolge der Übungen

HINWEIS: Dieses Forum ist seit dem 20. Obtober 2016 geschlossen. Bitte gehen Sie zum neuen Forum auf der neuen Internetseite: www.koelbel.com

Dort können Sie sich neu anmelden und dann wie gewohnt schreiben und antworten. Ohne Anmeldung können Sie nur lesen.


4 replies [Letzter Beitrag]
strong oldtimer
Offline
Joined: 08/09/2012

Hallo zusammen
Hat die Reihenfolge der Übungen des Isokinator einen bestimmten Sinn oder kann man
sie auch beliebig wechseln? Ich persönlich fange nämlich lieber mit dem Beintraining
an (das mag ich nicht so gern)und arbeite mich zu den Armen vor.Ist das weniger
produktiv ?

jukastw
Offline
Joined: 13/12/2012
Reihenfolge

Grundsätzlich würde ich Brust und Rücken am Anfang eines Trainingsprogramms setzen.
Brust und Rücken sind die großen Oberkörpermuskelgruppen und sollten hintereinander bzw. direkt im Wechsel ohne Pause (nur für Fortgeschrittene) trainiert werden.
Bei diesen Übungen wird mit höheren Gewichten trainiert und demzufolge brauchst Du mehr Energie.
Ich persönlich trainiere erst die Brust und danach sofort den Trizeps, danach folgen der Rücken und der Bizeps.

Beispiel: 1 Satz M2A dann 1 Satz M1B oder Rücken 1 Satz M5B dann 1 Satz M1A usw.

Der Pump ist gewaltig.

Anschließend Beine,Bauch und Schulter.

Einmal im Monat stelle ich eine unterentwickelte Muskelgruppe am Anfang einer Trainingseinheit. Das können je nach Trainingsfortschritt die Arme, Schulter etc. sein.

cliff.koelbel
Bild von cliff.koelbel
Offline
Joined: 24/09/2010
Reihenfolge nicht in Stein gemeisselt

Die Reihenfolge der Übungen ist nicht fest vorgeschrieben. So wie sie in der Anleitung zu finden ist, kamen die meisten Testpersonen am besten klar. Aber man darf gerne probieren, seine optimale Reihenfolge selbst heraus zu finden. Einfach testen und notieren! Man vergisst es sonst so schnell wieder. Bewerten Sie jedes Training mit einer Schulnote, wie im Trainingstagebuch beschrieben.

Ich selbst "hasse" die Übung M6A, der Ausfallschritt nach vorne für die Beine. Diese Übung raubt mir jedesmal die letzte Kraft bzw. Kondition. Manche Tage komme ich kaum die Treppe in meinem Haus hoch, um unter die morgendliche Dusche zu "springen". Ich mache Sie bewusst am Ende meines Workouts, damit ich genügend Energie für alle anderen Übungen habe. Sie würden leiden, wenn ich M6A gleich am Anfang mache.

Aber jeder dürfte da seine eigenen Favoriten oder "Hass-Übungen" haben. Und manchmal sind es gerade die "gemeinen" Übungen, die man mit der Zeit liebt. So wie ich meine M6A ...

IsoEcki
Offline
Joined: 21/01/2016
erst große dann Kleine

Hallo,

ich bin kein Profi,aber habe mal gehört man soll erst die großen Muskelgruppen (Beine,Brust,Rücken)
bearbeiten und dann die kleinen (Arme). Ist da was dran? Hat mal ein trainer im fitnesstudio gesagt

cliff.koelbel
Bild von cliff.koelbel
Offline
Joined: 24/09/2010
Früher war das so

Früher sagte man, erst die großen, dann die kleinen Muskeln. Man wollte so den Körper schon mit ersten Übung warm machen und den Kreislauf in Fahrt bringen. Einen wirklichen Vorteil, der auch wissenschaftlich begründet ist, haben wir in der Literatur bisher nicht gefunden.

Sollte jeder für sich selbst ausprobieren.