Links/Rechts Asymmetrie

HINWEIS: Dieses Forum ist seit dem 20. Obtober 2016 geschlossen. Bitte gehen Sie zum neuen Forum auf der neuen Internetseite: www.koelbel.com

Dort können Sie sich neu anmelden und dann wie gewohnt schreiben und antworten. Ohne Anmeldung können Sie nur lesen.


No replies
tillerich
Offline
Joined: 15/11/2015

Hallo,

ich bin jetzt fast ein halbes Jahre mit dem Isokinator zugange.

Ich bin irgendwie verblüfft über meinen weiterhin recht markanten Maximal-Widerstands- Unterschied (über 15 bis 20 kg!) bei Übungen 2A und 3A, wenn ich sie "rechts herum" (rechtes Handgelenk liegt auf / über dem linken Handgelenk) und "links herum" (umgekehrt) mache.

Ich hatte früher als Teenager mit jahrelangem (einseitigem) Badminton-trainig zeitweise eine recht ausgeprägt asymmetrische Rücken- und Schultermuskulatur aufgebaut - es kann sein, daß das nun immer noch nachwirkt.

Ich frage mich aber, ob andere Leute hier auch einen deutlichen Unterschied bei sich beobachten, und wie lange es wohl dauern wird, bis ich diesen Unterschied evtl. ausgleichen werde.

Die Trainingsanleitung könnte evtl. klarer erwähnen oder daran erinnern, die Seiten immer wieder mal zu wechseln oder sie auf Symmetrie zu testen, denn wir bleiben sonst leicht automatisch bei einer (und nur der einen) Position, die uns am ehesten liegt und sich am natürlichsten anfühlt.

Übrigens wechsle ich im Moment rechte und linke Seite jeweils pro Training ab, mache also jede Seite alle vier Tage; vielleicht sollte ich mehr links machen, z.B. links für zwei Trainings alle zwei Tage, dann nur einmal rechts usw., um schneller / besser weiterzukommen?