Anzeige bei M3A und M4A

HINWEIS: Dieses Forum ist seit dem 20. Obtober 2016 geschlossen. Bitte gehen Sie zum neuen Forum auf der neuen Internetseite: www.koelbel.com

Dort können Sie sich neu anmelden und dann wie gewohnt schreiben und antworten. Ohne Anmeldung können Sie nur lesen.


3 replies [Letzter Beitrag]
tillerich
Offline
Joined: 15/11/2015

Hallo,

ich finde es zuweilen schwierig, die Stellung der Goldkugeln bei M3A exakt zu beurteilen, da das Gerät etwas seitlich / schräg steht (oder sollte das irgendwie vermieden werden?). Außerdem bin ich mir nicht total sicher, ob der untere Rücken bei dieser Übung auf dem Boden bleiben soll, so wie das Video es suggeriert.

Bei M4A finde ich es auch nicht so leicht, vor allem bei der Abwärtsbewegung, sicher zu sein, daß die Goldkugeln nicht kurzzeitig unter die 70% Marke gleiten; ist das wichtig?

marcus_graf
Offline
Joined: 13/08/2016
Hallo.mir fällt es schwer die

Hallo.mir fällt es schwer die kugeln immer zu beobachten selbst mit Spiegel.akustischer Ton wäre gut.

cliff.koelbel
Bild von cliff.koelbel
Offline
Joined: 24/09/2010
Trainieren Sie vor dem Spiegel

Gerade habe ich einer anderer Kundin diesen Hinweis gegeben. Deshalb passt es gerade, auch hier kurz zu antworten.

Trainieren Sie vor einem Spiegel. Damit können Sie nicht nur Ihre Bewegungsabläufe kontrollieren, sondern können auch die Goldkugeln aus einem anderen Winkel betrachten.

Machen Sie sich jedoch nicht verrückt, wenn Sie die Kugeln einmal für kurze Zeit ganz aus den Augen verlieren. Es ist wie beim Autofahren. Ein Fahranfänger guckt noch sehr nervös und häufig auf den Tacho. Mit ein wenig Routine kommt das Gefühl dazu und es genügt ein gelegentlicher Kontrollblick. Sie werden merken, dass mit der Erfahrung und dem verbesserten Körpergefühl die Intensität des Trainings noch zusätzlich steigt.

Selbst wenn Sie anfangs bei der Ausführung noch ein wenig in der Zugkraft schwanken und die Lochmarkierungen nicht konstant beibehalten, ist das kein Fehler. Der Widerstand wird ja gerade aus diesem Grunde federnd geliefert. Eine kleine Schwankung bedeutet dann ja z.B. 85% oder nur 65% der Maximalkraft. Dieser Wert wird nach einem kurzen Kontrollblick einfach wieder auf die optimalen 70% angepasst. Hätte das Gerät einen festen Anschlag, würden Sie solche Feinheiten nicht feststellen können.

Bei Übung M3A bleibt bei mir der untere Rücken auf dem Boden.

tillerich
Offline
Joined: 15/11/2015
Danke!

Prima, das ist hilfreich, vermutlich auch für andere "Isokinatoren".

Selbst mit Spiegel und verschiedenen Winkeln war es irgendwie schwierig, die Kugeln während des gesamten Ablaufs gut zu sehen, aber der Vergleich mit dem Autofahren ist gut und macht Sinn.