Bekomme meinen Bauch nicht weg

HINWEIS: Dieses Forum ist seit dem 20. Obtober 2016 geschlossen. Bitte gehen Sie zum neuen Forum auf der neuen Internetseite: www.koelbel.com

Dort können Sie sich neu anmelden und dann wie gewohnt schreiben und antworten. Ohne Anmeldung können Sie nur lesen.


3 replies [Letzter Beitrag]
mannic
Offline
Joined: 05/06/2011

Hallo,

ich trainiere schon seit einiger Weile mit dem Isokinator und nehme auch regelmäßig mein Grow, habe auch schon Muskelzuwächse feststellen können ,

Nur mein Bauch , verändert sich nicht bzw. minimal

Wer kann mir vielleicht ein paar Tipps geben oder hat die gleichen Erfahrungen gemacht

Mfg

mannic

Musculus
Offline
Joined: 21/12/2013
Mit dem Bauch ist das so eine

Mit dem Bauch ist das so eine Sache…

Der menschliche Körper lagert Fett nach einem genetisch vorgegebenen Plan (der bei Männern und Frauen und bis zu einem einem gewissen Grade auch von Individuum zu Individuum verschieden ist) an. An den Stellen, an denen zuletzt Fett abgelegt wurde, verschwindet es auch zuerst wieder. In der Bauchregion speichert der Körper seine »eiserne Reserve« an Energievorräten, d. h., dort verschwindet das Fett so ziemlich zuletzt.

Man kann durch Training also nicht beeinflussen, wo das Fett verschwindet (z. B. die Bauchmuskeln intensiv trainieren in der Hoffnung, dass der Bierbauch verschwindet).

Man muss generell Körpergewicht (und dabei natürlich, wenn möglich, in erster Linie Körperfett) abbauen. Das funktioniert über die Ernährung. Das Krafttraining (mit dem Isokinator) bewirkt den Aufbau von Muskeln; wenn man nur hungern würde, um abzunehmen, dann würde der Körper nämlich als erstes auf die Muskeln zurückgreifen, dieser Effekt ist definitiv nicht erwünscht.

Muskeln erhöhen zudem den Grundbedarf des Körpers an Energie, was beim Abnehmen hilft. Aber man muss bei der Ernährung ansetzen.

info@david-kers...
Offline
Joined: 14/08/2013
Bauch

Hallo, ich selbst trainiere auch schon eine ganze Weile mit dem Isokinator und habe sensationelle Erfolge erzielt, habe über 10kg abgenommen und enorm Muskeln aufgebaut. Auch mein Bauch ist komplett weg, ich nähere mich dem beliebten Sixpack! Ich habe dazu aber auch meine Ernährung umgestellt. Lies Dir doch ´mal den Report Koelbel's Body-Report 1 - Fettfalle Bauch durch. Ein bisschen mehr "Urnahrung" und es klappt auch mit dem Bauch! Ganz sicher! Weiterhin viel Erfolg!

Reverend
Bild von Reverend
Offline
Joined: 23/10/2013
Muskeln sind Fettverbrenner, auch und gerade am Bauch

Hallo, trainiere jetzt seit etwa einem halben Jahr mit dem Isokinator. Für viele Menschen ist -genau, wie für mich- der Bauch das größte Problem.

Da das isokinetische Training quasi von 'innen' heraus auf die Muskulatur wirkt (schwerkraftungebunden!), dauern bestimmte Erfolge zumindest äußerlich etwas länger, gerade am Bauch, wo Fettreserven als erstes gebildet werden. Manche dieser Reserven sind bei mir schon Jahrzehnte alt, da ich die Bauchmuskeln auch während meiner früheren, vielfältigen sportlichen Aktivitäten (aerob und anaerob) ziemlich oft vernachlässigt habe.

Dazu kommt, dass ich bereits 54 Jahre jung bin und Tatsache ist (gut 15 Jahre keinerlei Sport oder Training betrieben!), dass sich meine generelle Fettverbrennungsrate (Bluttest beim Hausarzt) nach meinem 40. Lebensjahr verschlechtert hatte. Ein natürlicher Prozess, der ohne entsprechendes Training ab ca. 40 Jahren bei Männern und Frauen gleichermaßen auftritt.

Sicherlich kann man durch entsprechende Ernährung neben dem Training die Fettverbrennung weiter begünstigen, letztlich ist jedoch der Zustand meiner Muskulatur (Größe und Kraft) dafür maßgebend, ob 'dauerhaft' Fett verbrannt wird, damit die letzten Fettreserven 'schmelzen' können und dauerhaft verschwinden.

In "Gut in Form" ist auf Seite 9 im 2. Absatz dazu zu lesen: "....Die Fettverbrennung ist nach jedem Training noch für viele Stunden um ca. 5% erhöht, bei MEHR MUSKELSUBSTANZ SOGAR DAUERND (vgl. Prof. de Marées, Sportbiologie 9, 2004, 500, 627). ..."

Was heißt das? Klar, habe ich durch mein Training genügend Muskelsubstanz gebildet (und erhalte diese!), wird, wie bei einem sog. 'Hardgainer' (Endomorph), permanent Fett verbrannt, womit dann die letzten 'alten' Fettreserven verbrannt und auch kleine Ernährungssünden (Schokolade, Alkohol etc.) problemlos kompensiert werden können (vgl. hierzu auch "Gut in Form, Seite 13 und Koelbels Spezialreport 'Fettfalle Bauch').

Mittlerweile zeichnet sich (besonders gut sichtbar bei diffusem Licht von oben) meine Bauchmuskulatur bei Anspannung unter der noch vorhandenen jedoch immer mehr schwindenden Fettschicht gut ab. Ja, ich nähere mich also immer mehr dem Waschbrettbauch (ich 'alter Mann'...lach), meine Muskelsubstanz nähert sich also immer mehr dem Niveau einer "dauerhaften" Fettverbrennung.

Da ich eine sehr gut entwickelte (wenn auch lange 'eingeschlafene') Rückenmuskulatur schon bei Trainingsbeginn mitgebracht habe (Stichwort: Agonist/Antagonist), werde ich, wenn ich mein Ziel der dauerhaften Fettverbrennung erreicht habe, wahrscheinlich aussehen wie ein Gorilla, aber das ist mir vollkommen egal. Wenn meine Genetik und 'mitgebrachten' Anlagen bedingen, dass der 'beste Körper meines Lebens' so aussieht, dann ist es so. Hauptsache ist doch, dass er meiner Gesundheit dient, oder?

Don't forget: IT WORKS!!!

In diesem Sinne wünsche ich allen weiterhin allerbesten Erfolg und

"GUT ZUG"

Mit kraftvollem Händedruck

Reverend